BEGIN:VCALENDAR PRODID:-//Microsoft Corporation//Outlook 16.0 MIMEDIR//EN VERSION:2.0 METHOD:PUBLISH X-MS-OLK-FORCEINSPECTOROPEN:TRUE BEGIN:VTIMEZONE TZID:W. Europe Standard Time BEGIN:STANDARD DTSTART:16011028T030000 RRULE:FREQ=YEARLY;BYDAY=-1SU;BYMONTH=10 TZOFFSETFROM:+0200 TZOFFSETTO:+0100 END:STANDARD BEGIN:DAYLIGHT DTSTART:16010325T020000 RRULE:FREQ=YEARLY;BYDAY=-1SU;BYMONTH=3 TZOFFSETFROM:+0100 TZOFFSETTO:+0200 END:DAYLIGHT END:VTIMEZONE BEGIN:VEVENT CLASS:PUBLIC CREATED:20181029T100339Z DESCRIPTION:Vom operativen Lizenzmanagement zum strategischen Software Asse t Management │ 25. – 26. Februar 2019 │ Maritim proArte Berlin \n \nTop Themen der SAMS - https://www.sam-str ategies.de/agenda/ \n \nSAM AM ÜBERGANG ZWISCHEN ON-PREMISE UND XAAS\n* Grundlegende Anforderungen an das SAM in der Subscription Economy\ n* Bring Your Own License – Welche Lizenzen können wir auf wel cher IaaS wie einsetzen?\n* Lizenzmobilität in der Praxis: Welch e Server-Anwendungen können mit den bestehenden Lizenzen auf AWS bereitge stellt werden und welche müssen auf Instanzen in Dedicated Hosts laufen?\ n* AWS Marketplace – Zwischen schnellem Deployment und Kostentr ansparenz\n* Sind G Suite und Google Cloud Platform angesichts de r Lizenzmodelle und Kosten eine Alternative?\n* SAP Indirekte Nut zung: Neues Vertriebs-\, Audit- und Preismodell – keine Unklarheiten meh r?\n* Lizenzoptimierung in komplexen hybriden Systemlandschaften\ n* On-Premise Lizenzen: Shelfware oder ab damit auf den Gebraucht softwaremarkt?\n* Rechtliche Aspekte von Gebrauchtsoftware\nIT VE RTRAGSMANAGEMENT\n* Anforderungsgerechte Gestaltung von Lizenzver trägen\n* Verhandlungen mit den großen SW Herstellern\n* Vetrags- und Vendormanagement im Kontext von XaaS\n* Den Vendo r Lock-In bei Cloud Services vermeiden\nSOFTWARE AUDITS\n* Audit- Defense Strategien und der Umgang mit mehreren parallelen Audits\n* Souveräner Umgang mit Audits: Kontrolle behalten & wiedergewinnen – Tipps und Tricks aus der Praxis\n* Veränderungen von Beziehungen zwischen Software-Herstellern und Kunden\n* Unternehmensweite Ko operation bei Audits\n* Erfahrungsaustausch zu Audits der größt en Hersteller\nTHE FUTURE OF SAM?\n* Container-Virtualisierung un d die Folgen für das SAM\n* IoT im Blick des Lizenzmanagements – „Digital Access“ vs. “Human Access” – Was sind die Grundlage n für Lizenzbemessung?\n* Die API Economy aus Sicht des Lizenzma nagements\n* SAM & Sicherheit: Proaktiver Umgang mit Risiken & Vu lnerabilities mittels Softwareklassifizierung – eine Aufgabe für das SA M?\nSprecher & Moderatoren: https://www.sam-strategies.de/sprecher/ \n \nW as erwartet Sie? https://www.sam-strategies.de/wer-warum/ \n \nWie melden Sie sich an? Tickets: https://www.sam-strategies.de/book-now/ \n DTEND;TZID="W. Europe Standard Time":20190226T173000 DTSTAMP:20141103T104907Z DTSTART;TZID="W. Europe Standard Time":20190225T200000 LAST-MODIFIED:20181029T100339Z LOCATION:Maritim proArte Berlin\, Deutschland PRIORITY:5 SEQUENCE:0 SUMMARY;LANGUAGE=de:SAMS 2018 TRANSP:OPAQUE UID:040000008200E00074C5B7101A82E0080000000000CB56E15BF7CF01000000000000000 010000000234E2456F5409C4986A2CDCF43EAB912 X-ALT-DESC;FMTTYPE=text/html:

Vom operativen Lizenzmanagement z um strategischen Software Asset Management │\; 25. – 26. Februar 20 19 │\; Maritim proArte Berlin <\;https://www.sam-strategies.de/>\; < o:p>

 

Top Themen der SAMS - https://www.sam-strategies.de/agenda/

 < /span>

SAM AM ÜBERGANG ZWISCHEN ON-PR EMISE UND XAAS

*          Grundlegende Anforderungen an das SAM in der Subscription Economy

*          Bri ng Your Own License – Welche Lizenzen können wir auf welcher IaaS wie einsetzen?

*          Lizenzmobilitä t in der Praxis: Welche Server-Anwendungen können mit den bestehenden Liz enzen auf AWS bereitgestellt werden und welche müssen auf Instanzen in Dedicated Hosts laufen?

*          AWS Mar ketplace – Zwischen schnellem Deployment und K ostentransparenz

*          Sind G Suite und Google Cloud Platform angesichts der Lizenzmodelle und Kosten eine Al ternative?

*          SAP Indirekte Nutzung: Neues Vertriebs-\, Au dit- und Preismodell – keine Unklarheiten mehr?

*          Lizen zoptimierung in komplexen hybriden Systemlandschaften

*          O n-Premise Lizenzen: Shelfware oder ab damit auf den Gebrauchtsoftwaremarkt?

*          R echtliche Aspekte von Gebrauchtsoftware

IT VERTRAGSMANAGEMENT

*          Anforderungsgerechte Gestaltung von Lizenzverträgen

*          Verhandlungen mit den großen SW Herstellern

*          Vetrags- und Vendormanagement im Kontext von XaaS

*          Den Vendor Lock-In bei Cloud Services vermeiden

SOFTWA RE AUDITS

*          Audit-Defense Strategien und der Umgang mit m ehreren parallelen Audits

*          Souveräner Umgang mit Audits : Kontrolle behalten &\; wiedergewinnen – Tipps und Tricks aus der Pr axis

*           Veränderungen von Beziehungen zwischen Software-H erstellern und Kunden

*          Unternehmensweite Kooperation bei Audits

*          Erfahrungsaustausch zu Audits der größten Her steller

THE FUTURE OF SAM?

*          Container-Virtualisierung un d die Folgen für das SAM

*          IoT im Blick des Lizenzmanagements – „Digital Access“ vs. “Human Acce ss” – Was sind die Grundlagen für Lizenzbemessung?

*          Die API Economy aus Sicht des Lizenzmanagements

*          SAM &a mp\; Sicherheit: Proaktiver Umgang mit Risiken &\; V ulnerabilities mittels Softwareklassifizierung – eine Aufgabe fü r das SAM?

Sprecher &\; Moderatoren: https://www.sam-strategies.de/sprecher/

 

Was erwartet Sie? https://www.sam-strategies.de/wer-warum/

 

Wie melden Sie sich an? Tickets: https://www.sam-strategies.de/boo k-now/

X-MICROSOFT-CDO-BUSYSTATUS:BUSY X-MICROSOFT-CDO-IMPORTANCE:1 X-MICROSOFT-DISALLOW-COUNTER:FALSE X-MS-OLK-AUTOFILLLOCATION:FALSE X-MS-OLK-CONFTYPE:0 END:VEVENT END:VCALENDAR